Dienstag, 31. Dezember 2013

#46/13 Kalter Zwilling von Catherine Shepherd

 

 Kalter Zwilling von Catherine Shepherd

Kurzbeschreibung amazon.de

Der dritte Thriller von Catherine Shepherd führt Sie in die Tiefen menschlicher Abgründe. Eine weitere Begegnung von Vergangenheit und Gegenwart, die Sie nicht vergessen werden...

Zons 1496: Ein schrecklicher Fluch beendet Elisas junges Leben, noch bevor sie ihre neugeborenen Zwillingssöhne in den Armen halten kann. Bastian Mühlenberg von der Zonser Stadtwache ahnt zunächst nichts vom düsteren Familiengeheimnis, das auf den Brüdern lastet. Als der Schmied mit gefälschten Goldgulden zerstückelt vor der Stadtmauer gefunden und das friedliche Städtchen von einer neuen Mordserie erschüttert wird, nimmt Bastian Mühlenberg die Spur des Mörders auf. Stück für Stück wird er in eine unheilvolle Verschwörung hineingezogen, die das Leben seiner Familie bedroht…

Gegenwart: Der grausame Mord an einer Prostituierten führt Kommissar Oliver Bergmann zu seinem dritten großen Fall nach Zons. Offensichtlich ist der Mörder ein kaltblütiger Psychopath, der ein perverses Machtspiel mit seinen Opfern treibt. Währenddessen schreibt Journalismus-Studentin Emily mit Hilfe von Professor Morgenstern, dem Leiter einer psychiatrischen Klinik vor den Toren von Zons, eine Reportage über die menschlichen Abgründe psychopathischer Persönlichkeiten. Als ein Universitätsprofessor aus Köln, keine dreißig Kilometer von Zons entfernt, auf martialische Weise ermordet wird, meint Oliver Bergmann ein Muster aus der Vergangenheit zu erkennen. Ein über fünfhundert Jahre alter Fluch scheint zu neuem Leben erwacht...

„Kalter Zwilling“ ist der dritte Zons-Krimi von Catherine Shepherd, der in atemberaubendem Tempo Vergangenheit und Gegenwart zu einer einzigen packenden Geschichte verschmelzen lässt. Fesselnd bis zur letzten Seite!

 Ich bekam das Buch mit Widmung von Catherine Shepherd zugeschickt. 
Vielen Dank nochmal.


Auch dieser 3. Teil hat mich überzeugt. Wieder eine sehr gelungene Mischung von Vergangenheit und Gegenwart. Spannend und fesselnd geschrieben, man mag den Thriller kaum aus der Hand legen. Die Geschichte beginnt im Mittelalter und setzt sich im Heute fort. Ähnliche Morde geschehen.

 Bastian Mühlenberg wird im 15 Jahrhundert mit Verbrechen konfrontiert, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Kommt er dem oder den Mördern auf die Spur und löst er die Fälscherei der Goldmünzen auf?

Kommissar Oliver Bergmann beginnt im jetzt zu ermitteln, wird aber von dem Fall abgezogen. Los lassen ihn die Morde nicht. Kann er trotzdem den Fall lösen?  Seine Freundin Emily - Reporterin - beginnt für eine neue Story über Psychopathen zu recherchieren. Besteht ein Zusammenhang? Was spielt ihre Freundin Anna und deren Mutter für eine Rolle?
 
Man muss es einfach gelesen haben!

Es kommen in diesem Buch einige Figuren aus den ersten Teilen vor, trotzdem muss man die ersten Bücher nicht gelesen haben, um dieses Buch zu verstehen. Es hat eine eigene Geschichte.

Über einen 4. Band würde ich mich freuen. Vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung?

Fazit:



Dienstag, 24. Dezember 2013

Frohe Weihnachten

 

Strahlend wie ein schöner Traum, steht vor uns der Weihnachtsbaum.
Seht nur, wie sich goldes Licht
auf den zarten Kugeln bricht.
"Frohe Weihnacht" klingt es leise und ein Stern geht auf die Reise. 
Leuchtet hell vom Himmelzelt - hinunter auf die ganze Welt.

Frohe Weihnachten

Freitag, 20. Dezember 2013

#45/13 Der Nachtwandler von Sebastian Fitzek

 

Der Nachtwandler von Sebastian Fitzek

 Kurzbeschreibung amazon.de

In seiner Jugend litt Leon Nader an Schlafstörungen. Als Schlafwandler wurde er während seiner nächtlichen Ausflüge sogar gewalttätig und deswegen psychiatrisch behandelt. Eigentlich glaubte er geheilt zu sein - doch eines Tages, Jahre später, verschwindet Leons Frau unter unerklärlichen Umständen aus der gemeinsamen Wohnung. Ist seine Krankheit etwa wieder ausgebrochen? Um zu erfahren, wie er sich im Schlaf verhält, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn – und als er am nächsten Morgen das Video ansieht, macht er eine Entdeckung, die die Grenzen seiner Vorstellungskraft sprengt: Sein nächtliches Ich steigt durch eine ihm völlig unbekannte Tür hinab in die Dunkelheit …

Das Buch hat mich nicht so überzeugt. Es war sehr mystriös und wirr. In der Geschichte springt es immer zwischen Traum oder Realität und manchmal weiß man nicht, was ist jetzt was.
Das Ende fand ich etwas enttäuschend.
Trotzdem ist Fitzeks Schreibstil sehr klar und dadurch gut und flüssig lesbar.


Fazit: 


 

Montag, 16. Dezember 2013

#44/13 Schwesterlein, komm stirb mit mir von Karen Sander

 

 Schwesterlein, komm stirb mit mir von Karen Sander

Kurzbeschreibung amazon.de

Du hast mich vergessen. Doch ich vergesse nicht. Eine Frau wird in ihrer Wohnung umgebracht. Regelrecht abgeschlachtet. Hauptkommissar Georg Stadler fühlt sich an einen früheren Fall erinnert. Ein Serienmörder? Keiner der Kollegen glaubt daran: Denn für die erste Tat sitzt bereits ein Mann in Haft. Stadler bittet eine Psychologin um Hilfe. Liz Montario hat im Vorjahr spektakulär eine Mordserie aufgeklärt. Sie sagt zu, obwohl sie selbst bedroht wird. Denn jemand schreibt ihr anonyme Briefe. Jemand, der sehr viel über sie weiß. Es kommt zu weiteren Morden. Und Liz beginnt sich zu fragen: Ist hier wirklich ein Serienmörder am Werk? Oder ein Mörder, der einen Serienmörder spielt?

Laut Klappentext ist „Schwesterlein, komm stirb mit mir“ der Auftakt zu einer Reihe um das symphatische Ermittlerduo Stadler und Montario. Das Buch lies sich leicht lesen. Die Story ist gut. Es gibt immer wieder interessante Wendungen.
 Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

 Fazit:


Montag, 9. Dezember 2013

#43/13 E-Book: Verräterisches Profil von Marcus Hünnebeck

 

Verräterisches Profil von Marcus Hünnebeck

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.

Kurzbeschreibung amazon.de

Eine dreiköpfige Familie wird ermordet aufgefunden. Als nach einer ähnlichen Tat alles auf einen brutalen Serienmörder hindeutet, zieht die Soko den Kriminalpsychologen Mark Gruber zurate. Aufgrund seines Täterprofils gerät einer der Verdächtigen in den Fokus der Ermittlungen. Da jedoch keine eindeutigen Beweise vorliegen, entwirft Gruber gemeinsam mit den beiden verantwortlichen Kommissaren eine Strategie, um den Mann unter Druck zu setzen ...

Das im Roman dargestellte Fahndungsraster basiert auf dem vom deutschen Serienmordexperten Stephan Harbort entwickelten empirischen Täterprofil für sexuell motivierte Mehrfach- und Serienmörder.

Eine super Geschichte mit symphatischen Figuren. 
Man hat einige Verdächtige, aber ist der Mörder der Familien dabei? 
Wie hängen die Morde zusammen?
Die leitende Kommissarin Beate passt in das Beuteschema des Täters und 
mir war klar, dass auch sie ins Visier des Mörders gerät.

Trotzdem ist es spannend und mir haben die Ermittungen zu dem Fall gut gefallen.

Fazit:


Mittwoch, 4. Dezember 2013

#42/13 Shadowkiller - Und niemand hört deinen Schrei von Jordan Dane

 

 Shadowkiller - Und niemand hört deinen Schrei von Jordan Dane

Kurzbeschreibung amazon.de

Killing her softly – wie weit gehst du für die Wahrheit?

Detective Rebecca Montgomery möchte nur eins: Ihre seit Monaten verschwundene Schwester suchen. Doch sie muss einen anderen Fall übernehmen: Hinter der Mauer eines Abrisshauses wurde eine skelettierte Frauenleiche gefunden. Aber jedes Mal, wenn sie eine heiße Spur hat, trifft Rebecca auf den attraktiven, geheimnisumwobenen Diego Galvan. Einen Mann, der sie im wahrsten Sinne des Wortes aufs Äußerste reizt – als Gegner und als Partner -, denn schnell wird der Fall für beide zu einer heißen persönlichen Vendetta ...

Atemlose Spannung, viel Atmosphäre und prickelnde Erotik

Das war mein 1. Buch der Autorin und ich wurde nicht enttäuscht. Eine gute Story mit überzeugenden Hauptfiguren. Diego Galvan und Rebecca Montgomery - der "Ganove" und die Detective. Eine spannende Geschichte mit einem Hauch von Erotik.

Fazit: 


Sonntag, 1. Dezember 2013

#41/13 Ich soll nicht töten von Barry Lyga

 

 Ich soll nicht töten von Barry Lyga

Kurzbeschreibung amazon.de

Stell dir vor, der berüchtigtste Serienkiller der Welt wäre dein Vater …

Heimlich beobachtet der 17-jährige Jasper »Jazz« Dent ein Ermittlerteam am Schauplatz eines brutalen Mordes. Dem jungen Mann wird sofort klar, dass er in großen Schwierigkeiten steckt. Denn der Killer hat seinem Opfer mehrere Finger abgeschnitten und als Souvenir mitgenommen. Und genau das war das Markenzeichen von Jazz’ Vater. Doch der berüchtigte Serienmörder befindet sich seit Jahren in einem Hochsicherheitsgefängnis. Jazz weiß, dass nun alle ihn für den Täter halten müssen – bis er den wahren Schuldigen zur Strecke bringt.

Ein sehr spannendes Buch. Es ist der Debütroman von Barry Lyga.
Leicht und flüssig lesbar.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Man spürt die Zerrissenheit, die Jazz begleitet. Er steht für das Gute und will nicht wie sein Vater sein oder werden, aber er muss oft mit sich ringen. Um die "schlechte" Seite zu verdrängen, will er der Polizei helfen und bringt damit sich und seine Freunde in Gefahr.

Das Ende bleibt leider offen, aber gibt eine Fortsetzung, auf die ich mich freue.

Fazit: