Dienstag, 29. Oktober 2013

#37/13 Seelenriss von Hanna Winter

 

Seelenriss von Hanna Winter

Kurzbeschreibung amazon.de

Ein brutaler Killer treibt sein Unwesen in Berlins Straßen.
Er genießt es, zu töten.
Er muss es wieder tun.
Wann? Wer? Und warum?
Nur Profilerin Lena Peters kann sein blutiges Geschäft beenden. Denn sie hat die Hölle am eigenen Leib erlebt und weiß: Wo Gedanken endlos kreisen, findet das Böse keine Ruhe!

Eine spannende Geschichte. Es ist Hanna Winter sehr gelungen die Leser mit den Zusammenhängen in der Ermittlung lange Zeit im Dunkeln tappen zu lassen. Für Lena Peters ist es der 2. Fall und anfangs ist nicht gewiss, warum auch sie eine Morddrohung erhielt.

Die Schreibweise ist sehr flüssig und man will wissen unbedingt wie es weitergeht. 
Das Buch hat man ziemlich schnell durch.

 Fazit:


Donnerstag, 24. Oktober 2013

#36/13 Toxic von Mark T. Sullivan

 

 Toxic von Mark T. Sullivan

Kurzbeschreibung amazon.de

Verschließen Sie die Türen! Lassen Sie das Licht an! Sie werden keinen Schlaf finden, bis Sie zu Ende gelesen haben! Eine Serie von bizarren Sexualverbrechen erschüttert San Diego. Als Sergeant Moynihan zu einem neuen Tatort gerufen wird, findet er dort einen nackten Mann ans Bett gefesselt - gestorben am Gift der tödlichsten Schlange der Welt. Und wieder hat der Täter eine geheimnisvolle Botschaft hinterlassen....

Ein toller Thriller, den ich kaum aus der Hand legen konnte. Spannung, gruselig - ich mag keine Schlangen - und auch die Liebe kommt nicht zu kurz.
Je weiter Moynihan dem Täter auf die Spur kommt, desto gefährlicher wird es für Ihn. Schon längst ist er dem Täter näher als er ihm lieb ist und damit steht auch sein Leben auf dem Spiel.

Fazit:


Sonntag, 20. Oktober 2013

#35/13 Shades of Grey - Gefährliche Liebe von E L James

 

 Shades of Grey - Gefährliche Liebe (2) von E L James

Kurzbeschreibung Amazon.de

Verunsichert durch die gefährlichen Leidenschaften und dunklen Geheimnisse ihres Liebhabers Christian Grey, bricht Ana Steele ihre Beziehung zu dem attraktiven jungen Mann ab und versucht wieder ein ruhiges Leben zu führen. Aber Anas Verlangen nach Christian ist ungebrochen, so sehr sie dies auch zu verleugnen sucht. Als Christian vorschlägt, sich wenigstens noch ein einziges Mal mit ihr zu treffen, willigt Ana daher sofort ein – und beginnt erneut eine Affäre mit ihm. Eine höchst gefährliche Affäre, in der sie immer wieder Grenzen überschreitet, in der sie aber auch mehr über die Vergangenheit von Christian erfährt - eine Vergangenheit, die ihn zu einem ebenso verletzlichen wie faszinierenden Mann gemacht haben, der seitdem mit seinen inneren Dämonen kämpft. Gleichzeitig sieht sich Ana der Eifersucht der Frauen gegenüber, die vor ihr Christians Liebhaberinnen waren. Und sie muss die wichtigste Entscheidung ihres Lebens treffen. Eine Entscheidung, bei der ihr niemand helfen kann ...

Da ich wissen wollte, wie es mit Christian und Ana weitergeht, habe ich nun den 2. Teil gelesen.
Dieser Band hat mir besser gefallen als Band 1. Man erfährt, warum Christian so anders ist und wie sich beide immer mehr ineinander verliebem. Aber hat diese Liebe eine Chance? Er denkt, er ist nicht würdig geliebt zu werden und Ana ist naiv - es ist ihre 1. Beziehung zu einem Mann. Doch beide wollen es versuchen. Christian macht ihr einen Heiratsantrag und Ana sagt ja. 

Wie es wohl in Teil 3 weitergeht. Ich bin gespannt.

Fazit:


Sonntag, 13. Oktober 2013

#34/13 E-Book: Ingeschenk von Steffen Wittenbecher


 Ingeschenk von Steffen Wittenbecher

Kurzbeschreibung amazon.de

Örtchen Klang im Mai 1986. Die Ereignisse überschlagen sich: Die resolute und auch etwas schrullige Ingeborg Ginster wird eines Morgens, an ihrem Duschtag, mit dem spurlosen Verschwinden ihres Lieblingspostboten Herrn Schmidt konfrontiert. Gleichzeitig gerät ihr Kater in das Visier eines Unholdes und kehrt verletzt heim. Doch hier endet ihre Unglückssträhne keineswegs: Sie muss feststellen, dass ihr sämtliches Erspartes - immerhin 150.000 DM - nicht mehr aufzufinden ist. Und das, obwohl sie sich aufgrund ihrer Vergesslichkeit wichtige Dinge stets notiert. Ingeborg platzt endgültig der Kragen. Gut, dass sie in kriminalistischer Arbeit dank zahlreicher Fernsehfilme nicht ganz unbewandert ist. Und so begibt sie sich (beinahe) unerschrocken auf die Suche - nach Herrn Schmidt, ihrem Geld und demjenigen, der ihren Kater Helmut verletzt hat. Sie ahnt nicht, dass sie selbst längst in größter Gefahr schwebt, denn im Nachbarort ist ein Mörder und Vergewaltiger aus der JVA ausgebrochen. Abschließend gilt es außerdem noch die Frage zu klären: Was geschah im Keller der Ingeborg Ginster? 

Vielen Dank an Steffen Wittenbecher für das Rezensionsexemplar.

 Das Buch hat mich sehr amüsiert. Die Hauptfigur Ingeborg Ginster führt köstliche Selbstgespräche mit sich oder redet mit ihrem Helmut, der ein zugelaufender Kater ist. Sie ist ein bisschen schrullig, aber nicht dumm. Spannung kommt in der Geschichte auch nicht zu kurz.
Der Schreibstil ist leicht und es lies sich flüssig lesen.

Wer kurzweilige Lektüre sucht, kann mit diesem Buch nichts falsch machen.

Fazit:


Mittwoch, 9. Oktober 2013

#33/13 Tief im Wald und unter der Erde von Andreas Winkelmann


 Tief im Wald und unter der Erde von Andreas Winkelmann

 Kurzbeschreibung amazon.de

Es lebt tief im Wald. Es verfolgt dich. Und es tötet …

Eine einsame Bahnschranke im Wald, dunkle Nacht. Seit an diesem Ort vier ihrer Freunde bei einem mysteriösen Unfall ums Leben kamen, wird Melanie von panischer Angst ergriffen, wenn sie hier nachts anhalten muss. Denn jedes Mal scheint es ihr, als krieche eine dunkle, schemenhafte Gestalt vom Waldrand auf ihren Wagen zu. Niemand glaubt ihr – bis die junge Jasmin Dreyer verschwindet, und ihr Fahrrad an der Bahnschranke gefunden wird …

Ein genialer, abgründiger Psychothriller.

Ein psychopathischer Killer, eine verschwundene Frau und ein Versteck tief im Wald ...


Am Anfang ist unklar, wer oder was sich im Wald rumtreibt. Es werden Frauen entführt und der Täter hinterläßt keine Spuren. Was ist mit den Frauen, leben sie noch? Wer ist der Täter und warum macht er das? So nach und nach lüftet sich alles. 
 Ein spannendes Buch.

Fazit:


 

Montag, 7. Oktober 2013

#32/13 Hauchnah von Virna Depaul

 

 Hauchnah von Virna Depaul
aus dem "Mira Taschenbuch" Verlag

  Das Buch bekam ich von Blogg Dein Buch zum lesen.


Deutsche Erstveröffentlichung
 
Klick - noch ein Schnappschuss von der bunten Marktplatzszene. Dann wird die Welt um Natalie Jones dunkel. Die junge Fotografin erblindet plötzlich und zieht sich völlig zurück. Bis sie wegen ihres letzten Fotos, dem Schlüssel in einem grausamen Verbrechen, ins Visier des Mörders gerät. Special Agent Liam McKenzie soll sie beschützen. In seiner Nähe spürt sie ein erotisches Knistern. Obwohl sie fühlt, dass auch er sie begehrt, geht Natalie auf Distanz. Aus Angst, dass Liam nur Mitleid für sie empfindet... Sie kommen einander keinen Schritt näher - bis der Killer erneut zuschlägt.

"Hauchnah ist temporeich, aufregend, prickelnd. Voller Spannung und Gefahr ... Sprüht vor Sinnlichkeit, Gefühlen und Leidenschaft. Eine packende Story über zweite Chancen, Geheimnisse aus der Vergangeheit und unerwartete Anziehungskraft." Contemporary Romance Review

Das Buch ist eine Mischung aus Krimi und Erotikroman. 
Der Schreibstil ist flüssig und es lies sich gut lesen.

Die Hauptfigur Natalie ist eine Fotografin, die immer mehr ihr Augenlicht verliert und sich mit dieser Situation schlecht abfinden kann. Bevor sie erblindete war sie eine erfolgreiche Frau, die sehr unternehmungslusig und reisefreudig war. Jetzt möchte sie sich am liebsten alleine zu Hause verkriechen. Dort kennt sich sich aus und ist keinen Gefahren ausgesetzt. 
Bis ein Mann bei ihr einbricht und sie umbringen will. Doch der Plan geht nicht auf, die kann sich vor ihm retten und die Polizei rufen.
Wegen eines anderen Falls, der vielleicht damit zusammenhängt wird die SIG Unit eingeschaltet.
So lernt sie Special Agent Liam „Mac“ McKensie kennen und beide sind von Anfang an fasziniert voneinander. Zu Beginn wollen sie es nicht wahrhaben, doch die Anziehungskraft ist zu groß.
Mac will sie beschützen, es kommt zum Kuss. Danach sind beide verwirrt, denn eigentlich sind sie Agent und Zeugin, da darf sich nichts entwickeln. Gegen die Liebe sind sie jedoch machtlos. Natalie schwebt auch weiter in Lebensgefahr, darüber ist sich nur nicht bewußt. Sie will ihr "altes" Leben weiterleben - ohne fremde Hilfe. Um Mac zu helfen setzt sie sich großer Gefahr aus und wird entführt.

Beide Hauptfiguren sind gut dargestellt und sehr symphatisch. Die Prozess zur Blindheit wird sehr gut erklärt und man kann sich ein kleines Bild davon machen.
Die Liebesszenen werden sehr ausführlich und bildlich beschrieben. Mir was es fast ein bisschen zu detailiert. An Spannung fehlt es auch nicht, aber als Thriller eher mau.


Fazit:


Hier kann man das Buch bestellen.

 Über die Autorin VIRNA DEPAUL
 

Auf dem College hatte Virna DePaul Englisch als Hauptfach belegt. Doch trotz ihrer Vorliebe für Shakespeare, Musicals und Liebesromane machte sie ihren Abschluss in Jura. Zehn Jahre war sie als Staatsanwältin tätig - bis sie ihre Leidenschaft fürs Schreiben entdeckte.