Sonntag, 30. Juni 2013

#19/13 Schleichendes Gift von Val McDermind

 

Schleichendes Gift von Val McDermind

 Kurzbeschreibung amazon.de

Bradfield steht unter Schock. Zuerst wird der Star des Erstliga-Clubs Bradfield Victoria vergiftet. Kurz darauf kommen bei einem Bombenanschlag auf das Fußballstadion Dutzende von Menschen ums Leben. Die Wahnsinnstat eines Terroristen? Oder vielleicht etwas noch Unheimlicheres? Carol Jordan und ihr Major Incident Team (MIT) stehen unter großem Druck, denn die Boulevardpresse wartet mit immer neuen Spekulationen auf und heizt die Stimmung in der Öff entlichkeit an. Aber Dr. Tony Hill liegt nach der Attacke eines Psychopathen, der ihn mit einem Beil schwer verletzte, im Krankenhaus. Als ein zweiter Giftmord geschieht, müssen die beiden alles daransetzen, einen Killer zu stellen, über den sie so gut wie nichts wissen …

Das war der 5. Fall von Carol Jordan und Tony Hill. Es war nicht ganz so spannend und fesselnd wie die Vorgänger, aber die Fälle wieder sehr interessant. Erst aussichtslos und alles endet in einer Sackgasse, aber Dr. Hill hat wieder die richtigen Ideen. Ausserdem gibt es ein Zusammentreffen mit Tony Hill´s Mutter und einige unschöne Einblicke in die Vergangenheit, die so einiges am Verhalten des Hauptdarstellers erklärt.

Fazit:



Donnerstag, 20. Juni 2013

#18/13 Tödliche Worte von Val McDermind

 

 Tödliche Worte von Val McDermind

Kurzbeschreibung amazon.de

Der Profiler. Die Kommissarin. Der raffinierte Psychopath. Fall Nr. 4 für das Ermittlerduo Tony Hill und Carol Jordan Auf einer blutgetränkten Matratze wird in grotesk verrenkter Haltung die Leiche einer Prostituierten gefunden. Die Szene erinnert bis ins Detail an eine Mordserie, die zwei Jahre zurückliegt und mit einem Schlag aufhörte, als Derek Tyler gefasst wurde. Aber Tyler kann das neue Opfer eigentlich nicht getötet haben. Er sitzt hinter Gittern im Hoch-sicherheitstrakt einer psychiatrischen Haftanstalt und spricht mit niemandem ein Wort. Doch seine jahrelange Erfahrung als Profiler sagt Tony Hill, dass es nur Tyler gewesen sein kann. Detective Chief Inspector Carol Jordan glaubt das nicht. Ihr Team startet eine gewagte Undercover-Action, um den Killer zu stellen. Und das wird Carol noch bereuen ...

 „Unsere führende Pathologin des Bösen im Alltag ... Die subtile Inszenierung des Schreckens ist meisterhaft.“ The Guardian

Das ist der 4. Fall von Carol Jordan und Tony Hill. Auch ein Favorit der Reihe.
 Wieder ein sehr packender Krimi, den ich nicht aus der Hand legen konnte.

2 unterschiedlich Fälle halten Carol auf Trapp. Sie ist nach den letzten Geschehnissen, dem gescheiterten Under-Cover-Einsatz als Leiterin einer Sondereinsatzgruppe zurückgekehrt.Sie misstraut sich anfangs selber und auch das Team ist skeptisch. Aber sie findet zu ihrer alten Form zurück.
Mit Hilfe des scharfen Urteilsvermögen von Dr. Hill kann sie die Fälle lösen. Auch hier war es nicht vorhersehbar.

Sehr empfehlenswert.

Fazit:



 

Montag, 17. Juni 2013

#17/13 Ein kalter Strom von Val McDermind

 

 Ein kalter Strom von Val McDermind

Kurzbeschreibung amazon.de

Ein Psychopath, der als Kind von seinem Großvater schwer misshandelt und gedemütigt wurde, quält aus Rache seine Opfer und ertränkt sie anschließend. Mit Vorliebe bestraft er Psychologen dafür, dass sie in anderer Leute Seele herumpfuschen. Der Profiler Tony Hill soll den Wahnsinnigen aufspüren und gerät ins Visier des Serienkillers. Zur gleichen Zeit ist Detective Inspector Carol Jordan einem internationalen Dealerring auf den Fersen - und wird von einem Drogenbaron gejagt, dessen toter Geliebten sie zum Verwechseln ähnlich sieht. Das Ermittlerduo stößt in ein Wespennest aus Korruption, Grausamkeit und Gewalt.

Das ist der 3. Fall von Carol Jordan und Tony Hill. Bis jetzt mein Favorit der Reihe.
Beide arbeiten an unterschiedlichen Fällen. Carol Jordan als Agentin, die einen Berliner Gangster zu Strecke bringen will. Tony Hill kommt auch nach Berlin um ein Profil für einen Serienmörder zu erstellen. Erst läuft alles super, doch dann exkaliert die Situation und beide sind in großer Gefahr.

Das Buch ist so spannend geschrieben, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte.
Nun bin ich auf den 4. Fall der beiden gespannt.

Fazit




"R_Evolution" und "Der zweite Gral" kostenlos


Vom 17. bis 23. Juni gibt es die eBooks "R_Evolution" und "Der zweite Gral" von Boris von Smercek  (erschienen bei edel) auf folgenden Plattformen umsonst:

Amazon Kindle, ceboo, Ciando, iBookstore, Kobo, Libri,
Mondia Media Group GmbH E-Book,
Textunes und Thalia.    

Ich hab beide schon geladen.

Freitag, 14. Juni 2013

#16/13 Der Todesflüsterer von Donato Carrisi

 

 Der Todesflüsterer von Donato Carrisi

Kurzbeschreibung amazon.de

In einer Waldlichtung bergen Spurensicherer menschliche Gliedmaßen: die Arme von sechs vermissten Mädchen. Für Profiler Goran Gavila und Sonderermittlerin Mila Vazquez steht fest, dass sie es mit einem extrem kaltblütigen Serientäter zu tun haben. Aber sie ahnen noch nicht, wie perfide der gesichtslose Mörder zu Werke geht. Wie ein Marionettenspieler benutzt er andere dazu, seine grausamen Phantasien Wirklichkeit werden zu lassen. Und auch sie selbst sind längst Figuren eines beängstigenden Spiels geworden, in dem der Gesuchte allen seine makabren Regeln diktiert.

Mit „Der Todesflüsterer“ legt der ehemalige Anwalt Donato Carrisi seinen Debütroman vor.

In einem Waldstück werden 6 Arme von Mädchen im Alter von 9-13 Jahren gefunden, aber nur 5 sind bekannt. Wem gehört der 6 Arm? Um das herrauszufinden, wird die Sonderermittlerin Mila herangezogen, die beruflich verschwundene Kinder aufspührt.
So nach und nach werden die Leichen von den Mädchen gefunden. Der Fundort ist aber nicht der Tatort, sondern an den Orten sind andere Verbrechen geschehen, die so aufgedeckt werden.

Ein sehr spannendes Buch. Viele verschiedene Charaktere die ein Team sind und sich ergänzen.
Bis zum Schluss geheimnisvoll und nicht vorhersehbar.

Fazit:




Donnerstag, 6. Juni 2013

Liegestuhlwichteln 2013

  Ich bin dabei...

beim...


Willst Du auch?
Dann melde Dich HIER bis zum 27.06.2013 an.

Dienstag, 4. Juni 2013

#15/13 Der Sichelmörder von Zons von Catherine Shepherd

 

 Der Sichelmörder von Zons von Catherine Shepherd

Kurzbeschreibung amazon.de

Zons 1496: Während Bastian Mühlenberg von der Zonser Stadtwache auf der Spur eines uralten Schatzes ist, den der Erzbischof von Saarwerden bei Errichtung der Stadtmauern tief unter der Erde von Zons verborgen hat, treibt ein brutaler Mörder mit einer goldenen Sichel sein blutiges Spiel mit seinen Opfern. Scheinbar wahllos verschwinden „unbescholtene“ Bürger und alles was von ihnen übrig bleibt, sind ihre toten Zungen, die sichtbaren Zeichen ihrer Sünden. Drei silberne Schlüssel, behütet von Pfarrer Johannes und der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft, führen Bastian in ein verschlungenes Labyrinth unterhalb von Zons, wo ein düsteres Geheimnis auf ihn wartet...

Zons 2012: Ein menschlicher Fußknochen wird in den Rheinauen von Zons gefunden. Kommissar Oliver Bergmann kann zunächst keine Leiche finden. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Oliver verfängt sich in einem schier undurchdringbaren Netz aus Verdächtigen und Vermissten. Die nagelneue Salzsäureanlage im Chemiepark Dormagen gerät ebenso in sein Visier wie geldsüchtige Banker, eine goldene Mordwaffe und Ghandis „sieben Todsünden der Moderne“. Als die Journalismus-Studentin Emily und ihre beste Freundin Anna in ernsthafter Gefahr schweben, erkennt Oliver verzweifelt, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt...

Ich bekam das Buch von Catherine Shepherd zugeschickt. Vielen Dank nochmal.

Mir hat "Der Sichelmörder von Zons" sehr gut gefallen. Erst hatte ich Bedenken, weil es der Nachfolger von „Der Puzzlemörder von Zons“ ist und ich das noch nicht gelesen hatte. Aber es ist eine eigene Geschichte, nur einige Personen sind gleich.
Die Erzählungen von Vergangenheit und Gegenwart sind gut gelungen und beide Ereignisse sind sehr spannend und auch verknüpft. Die Hauptfiguren  Oliver und Emily, Anna und Bastian sind gut dargestellt und sympatisch.

Das Buch lies sich leicht lesen und ich kann es Thrillerfans sehr empfehlen.

Ausserdem werde ich mir noch „Der Puzzlemörder von Zons“ besorgen und bin darauf gespannt.
Eine Fortsetzung ist auch geplant.

Fazit: