Dienstag, 20. August 2013

#27/13 Die 6. Geisel von James Patterson

 

 Die 6. Geisel von James Patterson

Kurzbeschreibung von amazon.de

 Im Visier des Amokschützen – der »Women’s Murder Club« …

San Francisco befindet sich im Würgegriff der Angst. Am helllichten Tag verschwinden Kinder wohlhabender Familien, zusammen mit ihren Nannys. Danach herrscht nichts als grauenhaftes Schweigen. Keine Nachricht von den Entführern, keine Forderung nach Lösegeld, kein politisches Bekennerschreiben – keine Information erreicht Eltern, Polizei oder Presse. Alle quält dieselbe bohrende Frage: Welches Kind ist das nächste Opfer? Und was wird mit ihm geschehen? – Detective Lindsay Boxer ermittelt wie besessen, aber erst ihre Freundinnen vom »Women’s Murder Club« bringen sie auf die entscheidende Spur. Doch da wird Pathologin Claire Washburn von einem Amokschützen an Bord einer Fähre angeschossen. Seine Erklärung: »Sie sind schuld! Sie hätten mich daran hindern müssen …«

Scharf wie ein Skalpell – der 6. Fall für den »Women’s Murder Club«

Nicht so toll wie die anderen Bände, aber trotzdem lesenswert. Es liest sich ebenso flüssig wie seine Vorgänger, nur nicht ganz so spannend. Diesmal muss Lindsay Boxer 3 Fälle lösen und auch ihr Privatleben wird auf den Kopf gestellt.
Die Zusammenarbeit der 4 Freundinnen bleibt in diesem Buch auch etwas auf der Strecke

Trotzdem bin ich auf den nächsten Band: Die 7 Sünden gespannt.

Fazit: 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar!