Sonntag, 27. Januar 2013

#3/13 Die Mädchenwiese von Martin Krist


  Die Mädchenwiese von Martin Krist

Kurzbeschreibung amazon.de

Die alte Frau sieht alles kommen. Sie findet die toten Mädchen. Sie kennt ihren Mörder. Aber sie wird schweigen. Der kleine Junge bangt um seine verschwundene Schwester, denn er hat etwas gesehen. Er will reden, doch niemand hört ihm zu. Seit Alex Lindner vor Jahren seinen Dienst als Kommissar quittiert hat, lebt er zurückgezogen in der Provinz. auch hier ein Mädchen verschwindet, weiß er: Der Mann, den er damals vergeblich jagte, ist zurück. Diesmal muss er ihn fangen, denn der Blutzoll wird steigen.

Den ersten Teil fand ich etwas verwirrend, da mehrere (nämlich 5) Geschichten gleichzeitig erzählt werden und ich manchmal nochmal lesen musste, um wen es jetzt geht. Aber dann fügt sich alles immer mehr zusammen und man kommt nicht mehr los davon. Die Spannung steigt und man verdächtigt immer den/die Falschen.

Fazit:




1 Kommentar:

  1. Das Buch subt bei mir noch...bin schon gepannt drauf!!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar!