Dienstag, 22. Mai 2012

#21/12 Tabu von Casey Hill


Tabu von Casey Hill

Kurzbeschreibung amazon.de


Ein unaussprechliches Verbrechen. Ein unvorstellbares Motiv. Ein unaufhaltsamer Killer. Bei der Polizei in Kalifornien war sie eine erfolgreiche CSI-Spezialistin. Nun kehrt Reilly Steel zusammen mit ihrem Vater in dessen alte Heimat Irland zurück. In Dublin sind indes nicht alle neuen Kollegen bereit, Reillys ungewöhnliche Ermittlungsmethoden zu akzeptieren. Doch dann gelingt es ihr, mehrere ungeklärte Morde einem einzigen Täter zuzuordnen: Alle Taten waren extrem grausam, alle beziehen sich auf das Werk Sigmund Freuds – jedes Opfer wurde vor seinem Tod gezwungen, eines der größten Tabus zu verletzen, die die Gesellschaft kennt. Reilly ermittelt weiter. Und ihr wird klar, dass der Killer ihre Vergangenheit sehr genau zu kennen scheint. Was sie nicht weiß: Das dunkelste aller Tabus ist für sie reserviert ... 

Das Buch hat mir gut gefallen. Es hat eine interessante Story und war sehr spannend. Die Idee, Sigmund Freud als Aufhänger für die Taten zu nehmen, ist gut gedacht und umgesetzt. Die Charaktere sind glaubwürdig, sympathisch und man kann sich gut mit ihnen indentifizieren.

Fazit:


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar!