Sonntag, 18. März 2012

Lesung 15.03.2012 Claudia Puhlfürst

  Anlässlich der Buchmesse in Leipzig fanden viele Lesungen statt.

Ich war einmal am 15.3.2012 im Anatomie-Hörsaal Leipzig

Thema: Wahre Verbrechen

Zu Gast: Claudia Puhlfürst und Dr. Carsten Hädrich

Vorgestellt wurde: 
„Er hätte weiter gemordet – Aufsehenerregende Fälle aus der Rechtsmedizin" (Militzke-Verlag) von Claudia Puhlfürst

Kurzbeschreibung

Die bekannte Krimiautorin Claudia Puhlfürst verlässt auch in ihrem zweiten Buch für Militzke gewohnte Erzählpfade und offeriert dem Leser authentische Kriminalgeschichten. Diesmal hat sie Rechtsmedizinern in ganz Deutschland über die Schultern geschaut und sich deren spannendste Fälle herausgepickt. Dabei erfährt sie Einzelheiten zu der Mordserie an älteren Frauen in Bremerhaven und nimmt Einblick in die Akten über eine junge Frau aus Sachsen, die behauptet hat, von Neonazis verletzt worden zu sein, als sie ein kleines Mädchen vor deren Übergriffen schützen will. Ihr soll sogar ein Preis für Zivilcourage verliehen werden. Doch es kommen Zweifel an der Geschichte der Frau auf. Die genauen Untersuchungsmethoden der Rechtsmediziner sollen hier Licht ins Dunkel bringen. Fast kurios muten die autoerotischen Unfälle an, von denen die Mediziner berichten. Doch auch diese Fälle greift Puhlfürst als weiteres Detail der forensischen Arbeit auf und gewährt dem Leser Einblicke in den Obduktionssaal und die Arbeit dort, die sie plastisch und verständlich zu beschreiben vermag. Gewohnt meisterhaft erzählt Puhlfürst von grauenhaften Morden, aufsehenerregenden Verbrechen und eigentümlichen Todesfällen eine packende Lektüre.



Claudia Puhlfürst und Dr. Carsten Hädrich








Die Lesung und das Buch waren sehr interessant.
Auch der Lesungsort war sehr beeindruckend.


1 Kommentar:

  1. Wow toll! Das hätte mich auch interessiert!
    Auch gerade wegen dem ungewöhnlichen Ort der Lesung.. LG Lene

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar!