Mittwoch, 22. Februar 2012

Katzen würden Mäuse kaufen von Hans-Ulrich Grimm


Katzen würden Mäuse kaufen von Hans-Ulrich Grimm

Kurzbeschreibung 


Zufrieden schnurrt ein hübscher Kater mit glänzendem Fell, nachdem er sein Fressen bekommen hat - glaubt man der Werbung, so ist für unsere Haustiere das Beste gerade gut genug. Doch die Realität sieht anders aus. Wussten Sie, dass aus Erdgas ein bizarrer Fleischersatz hergestellt wird? Für Menschen verboten, für Tiere erlaubt... Mit Aromen, Geschmacksverstärkern, Konseriverungs- und Farbstoffen und dem ganzen Arsenal der Kunstnahrungshexenküche wird ein leckeres Menü für Waldi und Minka zubereitet. Und die Zukunft hat schon begonnen: Mit Biotechnologie und High-Tech landen Bakterien und Pilze im Fressnapf unserer Lieblinge. Die Tiere leiden. Hunde und Katzen bekommen Diabetes, Herzkrankheiten, Krebs, Schweine haben Darmprobleme, und unter Rindern breiten sich gefährliche Bakterien aus, die auch den Menschen befallen können. Sie sind nicht nur im Fleisch, sondern bereits im Trinkwasser zu finden.

 Sehr interessant und erschreckend. Hans-Ulrich Grimm beleuchtet in diesem Sachbuch die Herkunft und Zusammensetzung des Futters, das unseren Nutz- und Heimtieren tagtäglich vorgesetzt wird. Man erfährt, wie viel Chemie nötig ist, um die Rinder, Schweine, Hühner, Katzen und Hunde davon zu überzeugen ein für sie völlig unnatürliches Futter zu fressen, von dem sie sich normalerweise wohl angeekelt abwenden würden. Er berichtet über den Einsatz von Gentechnik und hormonähnlichen Substanzen, die binnen kürzester Zeit unheimliche (und unnatürliche!) Wachstumsraten hervorrufen. Die Missachtung der Würde des Lebewesens ist besorgniserregend.
Die Ausführungen haben Hand und Fuß. Für Tierbeitzer sehr zu empfehlen.

Fazit:




Kommentare:

  1. Hört sich interesant an.
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch hört sich wirklich interessant an. Aber ich möchte gar nicht wissen, was in den Produkte drinnen ist, die wir täglich essen.
    Kann man danach noch beruhigt Katzenfutter kaufen? Schrecklich was alles schon an Tiere und schließlich auch an uns Menschen "verfuttert" wird.
    lg Sandra

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar!