Montag, 24. Dezember 2012

#45/12 Die Stundes des Todes von Paul Cleave

 

Die Stundes des Todes von Paul Cleave 

 Kurzbeschreibung amazon.de

Nur die Toten kennen das Geheimnis

„Sie suchen mich heim, wenn ich schlafe. Ihre bleichen Gesichter starren mich an, ihre sanften Stimmen sagen mir: Wach auf, wach auf. Sie kommen, um mich an die Nacht zu erinnern, daran, was ich getan habe.“

In Christchurch wurden zwei junge Frauen ermordet. Charlie war letzte Nacht mit ihnen zusammen, er selbst ist mit Blut befleckt. Aber Charlie ist sich sicher, dass Cyris der Mörder ist – wenn er denn überhaupt existiert. Ihm bleibt keine Wahl: Er muss Cyris finden, um seine Unschuld zu beweisen, doch die Stunde des Todes rückt immer näher.

Eine verwirrende und konfuse Handlung. Es hat nicht viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. 
Ich war froh als ich fertig war.

Fazit:





Buchwichteln 2012 bei Mella

  Bei Mella von buchkritik.org gab es  wieder ein Buchwichteln.

Ich habe mitgemacht.



Heute durften wir öffnen und es war sooo spannend.

Mein Buch-Päckchen bekam ich von Timm, worüber ich mich gefreut habe.


Ausgepackt hab ich das Buch "Wer aber vergißt, was geschah" von Gemma O´Connor


Es klingt sehr interessant. Vielen Dank.

Sonntag, 23. Dezember 2012

Frohe Weihnachten

   Ich wünsche meinen Lesern frohe Weihnachten
und ein paar besinnliche Tage.



Dienstag, 18. Dezember 2012

#44/12 Der stille Schrei der Toten von Linda Ladd


 Der stille Schrei der Toten von Linda Ladd

Kurzbeschreibung amazon.de

Warnung! Nichts für schwache Nerven Detective Claire Morgen ist von L.A. nach Missouri gezogen, um die Ruhe des Landlebens zu genießen. Doch damit ist es bald vorbei: Es geschieht ein grausiger Mord in einer Luxus-Ferienanlage. Die grotesk inszenierte Leiche verstört sogar Claire. Ihre Ermittlungen führen sie in die Kreise der Reichen und Mächtigen. Doch hinter der schönen Fassade lauern dunkelste Abgründe der menschlichen Psyche und Claire muss in sie hinabtauchen. ... 

Ich fand das Buch sehr spannend. Die Geschichte ist irre. Es wird in 2 Erzählstängen geschrieben. Einmal aus der Sicht von Claire Morgen und einmal von einem Kind. Erst passt nichts zusammen, aber mit der Zeit fügt sich alles zusammen. Mit den Ende hätte ich nicht gerechnet.

Fazit:



Donnerstag, 13. Dezember 2012

#43/12 Schattengrund von Elisabeth Herrmann


 Schattengrund von Elisabeth Herrmann
aus dem cbt Verlag

 Das Buch bekam ich von Blogg Dein Buch zum lesen.

Kurzbeschreibung cbt Verlag
 
Wie ein Flüstern im Sturm ...
Schattengrund. Als die 17-jährige Nicola das Haus ihrer verstorbenen Tante erbt, ahnt sie nicht, wie bedeutsam dieser Name für sie wird. Es ist ein einsames Haus in einem abgelegenen Dorf, in dem sie als Kind oft zu Gast war. Ein Haus, in dem die Vergangenheit schlummert. Und ein Haus, das Nicos Eltern auf keinen Fall annehmen wollen. Als die Eltern das Erbe stellvertretend für ihre Tochter ausschlagen, reißt Nico heimlich aus, um Schattengrund wiederzufinden. Und kaum hat sie die Schwelle übertreten, da scheint eine lange verdrängte Wahrheit nach ihr zu greifen. Wie konnte sie das alles bloß vergessen? Die knarrenden Treppen, den staubigen Dachboden – und das Mädchen, mit dem sie hier immer gespielt hat? Fili, ihre allerbeste Freundin. Ihre Seelenschwester. Ihre tote Freundin. Ein grauenhaftes Verbrechen hat die Mädchen damals auseinander gerissen. Aber Nico kann ihren eigenen Erinnerungen nicht trauen. Und der Täter von damals ist noch immer im Dorf.

  Das Buch "Schattengrund" ist ein wunderbares Jugendbuch. Ich hab mich sehr unterhalten gefühlt und die Geschichte hat mir gut gefallen.

Die Hauptrolle spielt Nicola, gennant Nico. Ein junges Mädchen, dass von ihrer Tante ein Haus erbt, dass mit 3 Rätseln verbunden sind. Aber die Eltern als Vormund lehnen es ab. Sie machen über die Ablehnung ein großes Geheimnis. Warum? Nico will es rausfinden. So macht sie sich ganz alleine mitten im Winter auf den Weg nach Siebenlehen. Der Weg dahin ist beschwerlich und sie trifft auf den jungen Leon, der in Siebenlehen auch zu Besuch ist. Bei der Ankunft in dem kleinen Dörfchen muss sie feststellen, dass sie nicht Willkommen ist. Sie ist bis auf Leon alleine, das ganzes Dorf meidet sie und ein nächtlicher unbekannter Besucher bereitet ihr Angst und Schrecken. Ausserdem ist sie eingeschneit und hat kaum Empfang mit ihrem Handy. Warum ist das so? Was hat ihre Tante getan, dass sie so gemieden wird? Was ist früher passiert? Nico will es herausfinden und begibt sich dafür öfters in Gefahr. 
Es ist nicht einfach der Wahrheit auf der Spur zu kommen. Doch Nico gibt nicht auf.

Viele Wendungen machen die Geschichte interessant und fesselnd. Es kommt zu keiner Zeit Langeweile auf. Manchmal etwas mystisch, aber auch die Romantik kommt nicht zu kurz.
Da wir jetzt auch Winter und Schnee haben, konnte ich mich gut in die beschriebenen Winterszenen mit eisiger Kälte hineinversetzen.
Das Ende war für mich nicht vorhersehbar und blieb bis zum Schluss interessant. 

Abschliessend kann ich sagen: Schattengrund ist nicht nur für Jugendliche, 
sondern auch für "reifere" Leser wie mich.

Fazit:


Hier kann man das Buch bestellen.


Über die Autorin

 Elisabeth Herrmann, geboren 1959 in Marburg/Lahn, ist eine der aufregendsten Thrillerautorinnen unserer Zeit. Zum Schreiben kam sie neben ihrer Tätigkeit als Journalistin erst über Umwege - und hatte dann sofort durchschlagenden Erfolg mit ihrem Thriller "Das Kindermädchen", der von der Jury der KrimiWelt-Bestenliste als bester deutschsprachiger Krimi 2005 ausgezeichnet wurde und vom ZDF verfilmt wurde. Seitdem macht Elisabeth Herrmann Furore mit ihren Thrillern und Romanen. 2012 erhielt sie den Deutschen Krimipreis für "Die Zeugin der Toten", die ebenfalls vom ZDF verfilmt wird. Nach "Lilienblut" ist "Schattengrund" ihr zweiter Thriller für jugendliche Leser.

Montag, 26. November 2012

#42/12 Der Augenjäger von Sebastian Fitzek


Der Augenjäger von Sebastian Fitzek

Kurzbeschreibung amazon.de

Dr. Suker ist einer der besten Augenchirurgen der Welt. Und Psychopath. Tagsüber führt er die kompliziertesten Operationen am menschlichen Auge durch. Nachts widmet er sich besonderen Patientinnen: Frauen, denen er im wahrsten Sinne des Wortes die Augen öffnet. Denn bevor er sie vergewaltigt, entfernt er ihnen sorgfältig die Augenlider. Bisher haben alle Opfer kurz danach Selbstmord begangen. Aus Mangel an Zeugen und Beweisen bittet die Polizei Alina Gregoriev um Mithilfe. Die blinde Physiotherapeutin, die seit dem Fall des Augensammlers als Medium gilt, soll Hinweise auf Sukers nächste „Patientin“ geben. Zögernd lässt sich Alina darauf ein - und wird von dieser Sekunde an in einen Strudel aus Wahn und Gewalt gerissen ...

"Der Augenjäger" ist die Fortsetzung von "Der Augensammler". Genauso spannend und Wendungen, die man nicht erwartet. Es kommt keine Langeweile auf, im Gegenteil. Das ist nicht zu toppen. Wieder ein guter Fitzek-Thriller, den ich nur empfehlen kann.

Fazit:



Montag, 19. November 2012

#41/12 Der Augensammler von Sebastian Fitzek

  
Der Augensammler von Sebastian Fitzek

Kurzbeschreibung amazon.de

Er spielt das älteste Spiel der Welt: Verstecken. Er spielt es mit deinen Kindern. Er gibt dir 45 Stunden, sie zu finden. Doch deine Suche wird ewig dauern. Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer in seinem Versteck. Doch damit ist das Grauen nicht vorbei: Den aufgefundenen Kinderleichen fehlt jeweils das linke Auge. Bislang hat der „Augensammler“ keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine mysteriöse Zeugin: Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, die behauptet, durch bloße Körperberührungen in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen zu können. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt …

Sebastian Fitzek zieht einen mit seinen Büchern in seinen Bann, ob man will oder nicht. Er schreibt spannend und man wird an die Story gefesselt. 
Der Augensammler ist ein Psychothriller, den ich nur empfehlen kann.

Fazit:




Samstag, 17. November 2012

#40/12 E-Book Liebe MITmenschen! von Bianca Peiler


Liebe MITmenschen! von Bianca Peiler

Kurzbeschreibung amazon.de

ACHTUNG, BISSIG!

Muss das denn sein?
Das ganze Jahr über rennt man ignorant und egozentrisch durch die Gegend, um dann an Weihnachten hundert Euro nach Afrika zu spenden, sich selbstzufrieden zurückzulehnen, die letzten Bratenreste aus dem Backenzahn zu pulen und mit einem kräftigen Schluck Wein nachzuspülen, und sich selbst auf die Schulter zu klopfen ob seiner unglaublichen Großzügigkeit. Ist es denn so schwer, auch in seinem Alltag ein wenig mehr aufeinander aufzupassen, und zu helfen, wo eine helfende Hand gebraucht wird?

Wer hat sich nicht schon so richtig über die Ignoranz und Unhöflichkeit des Nachbarn oder des obercoolen "Diggen" im Bus aufgeregt?

Die Autorin lässt in sechs Briefen an die lieben Mitmenschen mal so richtig Dampf ab. Ein sarkastisches Pamphlet und zugleich ein Appell an etwas mehr Menschlichkeit und Rücksichtnahme im Alltag.

Frau Peiler hat mir ihr E-Book zum lesen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank nochmal.

Wie in der Beschreibung schon erwähnt ist das Buch bissig. Alltagssituationen, die jeder kennt und über die man sich mehr oder weniger Gedanken macht. Die Autorin läßt uns daran teilhaben.
Kurzweilig und amüsant. Das einige was mich gestört hat, waren die vielen Erklärungen in Klammern. Deshalb 4 Diamanten von mir.

Fazit:




Buch gewonnen

  Bei Mella von Buchkritik.org fand eine Wohnzimmerlesung statt.

Es wurde die Autorin Rike Stienen interviewt
und sie hat ein signiertes Exemplar ihres Buches
 "Sixpack zum verlieben" zum verlosen zur Verfügung gestellt.

Ich hatte das Glück, das Buch zu gewinnen.



 Vielen Dank.

Freitag, 9. November 2012

#39/12 Sie sehen dich von Harlan Coben


 Sie sehen dich von Harlan Coben

Kurzbeschreibung amazon.de
Der Teenager Spencer Hill ist tot: Selbstmord. Oder doch Mord? Als sein engster Freund Adam Baye verschwindet, befürchten dessen Eltern Mike und Tia das Schlimmste. In der Sorge um ihren Sohn haben sie heimlich ein Spionageprogramm auf Adams Computer installiert, das schon bald eine bedrohliche E-Mail zu Tage fördert. Alarmiert und schockiert macht sich nun Mike selbst auf, um seinen Sohn nach Hause zu holen – koste es, was es wolle. Doch er und seine Frau sind nicht die einzigen, die andere ausspionieren ...
  
Das Buch hat mich nicht wirklich überzeugt. Das Thema ist eigentlich recht interessant, aber das was Coben daraus gemacht hat, hat mir nicht recht gefallen. Spannung hab ich in dem "gelobten" Thriller vermisst. 

Es gibt viele verschiedene Erzählstränge, die nichts miteinander zu tun haben und auch verwirren, weil man sich immer umstellen muss, wer wer ist. Erst am Schluß ergibt sich ein durchaus logisches Ganzes.
.
Fazit:




Dienstag, 6. November 2012

Deutsche Rollenspiel-Szene trifft sich auch 2012 in Dreieich

  DEUTSCHE ROLLENSPIEL-SZENE TRIFFT SICH AUCH 2012 IN DREIEICH !

Umfangreiches Literaturprogramm - Konzert mit der Gruppe "Elfenthal"

Als zentrale Veranstaltung der Rollenspiel-Szene Mitteldeutschlands und darüber hinaus findet am 17. und 18. November 2012 bereits zum 22. Mal das "Dreieicher Rollenspieltreffen" statt. Unter den Events dieser Art in Deutschland belegt der "DreieichCon", wie sich die Veranstaltung abgekürzt nennt, Platz 3. Organisator ist der Jugendclub WIRIC im BVB e.V. in Zusammenarbeit mit den Bürgerhäusern Dreieich und mit freundlicher Unterstützung der Stadtbücherei Dreieich und der Ulisses Medien & Spiel Distributions GmbH.

Dieses Großereignis im Bürgerhaus von Dreieich-Sprendlingen (Fichtestr.
50) und den angrenzenden Gebäuden, zu dem wieder mehr als 1000 Besucher aus ganz Deutschland erwartet werden, bietet auf über 1500 Quadratmetern alles, was das Herz des Rollenspielers und Phantastik-Fans höher schlagen lässt: Fantasy, Science Fiction, Endzeit- und Exoten-Runden.
Zusätzlich werden zahlreiche Workshops, Turniere und Demorunden angeboten. Lesungen bundesweit bekannter Phantastik-Autoren wie Wolfgang Holbein, Markus Heitz, Tom Finn oder Bernhard Hennen in der benachbarten Stadtbücherei runden das Programm ab.

Seinen musikalischen Höhepunkt findet die Convention am Samstagabend ab 20 Uhr mit einem Konzert der Gruppe "Elfenthal".

Weitgereisten Fans stehen auch in diesem Jahr kostenfreie Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Das gilt natürlich nur für diejenigen. die nicht 32 Stunden am Stück ihrem Hobby frönen wollen. Die Anzahl der Schlafplätze ist begrenzt, wer also sicher gehen will, sollte sich voranmelden.

Spielzeit ist durchgehend von Samstagsmorgens 10 Uhr bis Sonntagsabends
18 Uhr, also insgesamt 32 Stunden. Der Preis für das Wochenendticket beträgt 10,- Euro. (Mitglieder der GfR e.V.: 5,- Euro) Nur Samstag: 8,- Euro, nur Sonntag: 5,- Euro.

Informationen gibt es auch im Internet unter:

Direkter Ansprechpartner: Christian de Ahna, Tel. 0178-6978501 e-mail : wiric@gmx.net

Presse: Roger Murmann, Tel. 06071-38718 (ab 18 Uhr) oder 01577-3885981


Freitag, 26. Oktober 2012

#38/12 Talisker Blues von Mara Laue


Talisker Blues von Mara Laue
aus dem Goldfinch Verlag

Das Buch bekam ich von Blogg Dein Buch zum lesen.

Kurzbeschreibung Goldfinch Verlag

Kieran MacKinnon saß zwanzig Jahre im Gefängnis wegen Mordes an seiner Freundin. Völlig betrunken soll er sie eines Nachts am Strand erstochen  haben, die Beweise sprechen dafür, er kann sich an nichts erinnern.Talisker Blues  Jetzt kehrt er zurück in seine Heimat auf die Insel Skye und versucht, sich ein neues Leben aufzubauen. Doch bald darauf wird wieder eine Frauenleiche gefunden. Und wie damals liegt eine Whiskyflasche mit Kierans Fingerabdrücken neben ihr …

Zur Erklärung: Talisker ist ein schottischer Whiskey. 

Das Buch und die Story haben mir gut gefallen. Es geht um Liebe, Hass und Vorurteile.

Man bekommt einen schönen Eindruck von Schottland. Die Geschichte spielt in Skye. Mara Laue beschreibt die Insel und Gegend sehr detailiert, sodass man fast selbst da ist.

In dem Buch geht es um den verurteilten Mörder Kieran MacKinnon, der seine Strafe abgesessen hat und in seine Heimat zurück kehrt. Dort ist er aber nicht willkommen, erst recht nicht, als man ihn als den Broadford-Killer erkennt.

Es wird in 2 Strängen erzählt. Einmal spielt es in der heutigen Zeit und einmal vor 20 Jahren, als der Mord an Allison geschah.

Kieran MacKinnon kann sich nicht an die Tat erinnern, doch das glaubt ihm niemand. Er selber kann es sich auch nicht erklären. Trotzdem versucht er wieder Fuß zu fassen und sich eine Bleibe und Arbeit besorgen. Doch die Einwohner machen es ihm nicht leicht. Selbst seine Familie steht nicht zu ihm.
Aber er bekommt durch seinen Bruder Paddy Arbeit in der Talisker Destillerie und eine Unterkunft durch einen Kollegen. Doch die Vergangenheit holt ihn immer wieder ein und Leute von damals wollen ihn nicht da haben und schwören Rache. Er muss sich gegen sie währen und verliert seinen Job sowie sein Zimmer.

Zum Glück gibt es Catie, der er bei seinen Streifzügen auf der Insel, das Leben gerettet hat. Sie sieht das Gute in ihm und gibt ihm eine Chance. Durch seinen Gefängnisaufenthalt ist Kieran aber sehr scheu und zurückhaltend. Er war seit vielen Jahren mit keinem Menschen mehr näher zusammen.

Wird aus den beiden ein Paar? Kann der Mord aufgeklärt werden? Warum geschieht ein weiterer Mord?
Lest das tolle Buch und die Fragen werden beantwortet.

 Fazit:


Hier kann man das Buch bestellen.


Über die Autorin

 
Mara Laue lebt als freie Schriftstellerin und Künstlerin am Niederrhein. Ihre Hauptgenres sind Krimis, Science-Fiction-, Fantasy- und Gruselromane sowie Lyrik. Einer ihrer Lieblingswhiskys, der 18-jährige Talisker, gab ihr die Inspiration für diesen Krimi. Weitere Infos unter www.mara-laue.de

Freitag, 19. Oktober 2012

#37/12 Der Augenschneider von Valentina Berger


 Der Augenschneider von Valentina Berger

Kurzbeschreibung amazon.de

Er schneidet ihnen bei lebendigem Leib die Augen heraus: jungen, schönen Frauen. Denn er braucht ihr Augenlicht…Heinz Martin, Gerichtsmediziner in Wien, ist einem Serienkiller auf der Spur. Zwei Frauen hat er schon gefoltert und grausam verstümmelt. Beide Opfer waren attraktiv, schlank und hochgewachsen. Dann verschwindet auch Martins bildschöne Schwester spurlos, und kurz darauf schickt ihm der Killer eine Nachricht, die keinen Zweifel daran lässt, was er mit ihr vorhat …

Es ist der Depütroman von Valentina Berger. Die Umsetzung der Story ist gut gelungen. Der Schreibstil des Buches hat mir gut gefallen. Die Jagd nach einem Serienmörder beginnt und dieser denkt, er ist schlauer als die Polizei. Doch weit gefehlt, denn sein letztes Opfer spielt sein Spiel nicht mit.
Als Psychothriller würde ich ihn nicht einstufen, eher als guten Krimi.

Fazit:




Montag, 15. Oktober 2012

Buchwichteln 2012 bei Mella

Wer möchte beim Buchwichteln bei Mella von buchkritik.org mitmachen?


Anmelden kann man sich bis 25.11.2012

Die Regeln kann man HIER nachlesen.

Ich bin wieder dabei.
 

Montag, 8. Oktober 2012

#36/12 Psychopath von Keith Ablow


 Psychopath von Keith Ablow

Kurzbeschreibung amazon.de

Mindestens vierzehn Menschen hat der „Highway-Killer“ bereits auf dem Gewissen, und noch immer tappt das FBI im Dunkeln. Frank Clevenger, Psychologe mit besonderem Gespür für die dunklen Seiten der menschlichen Seele, soll den Beamten helfen. Aber je weiter er in die Psyche des Täters vordringt, desto gefährlicher wird es für ihn selbst …

 „Psychopath“ war mein erstes Buch von Keith Ablow und er ist kein typischer Serienkiller-Krimi. In dem Buch ist die ganze Zeit über bekannt wer der Killer ist. Die Psyche des Menschen wird unter die Lupe genommen und ich finde es schrecklich, was alles aus einem Menschen werden kann, wenn er in der Kindheit wenig bzw keine Liebe erfahren hat. 
Ich kann es empfehlen zu lesen und es wird nicht mein letztes Buch von Keith Ablow sein.

Fazit:




Freitag, 21. September 2012

#35/12 Stirb von Hanna Winter


Stirb von Hanna Winter

 Kurzbeschreibung amazon.de

Gerade hat sich Lara Simons ihren großen Traum vom eigenen Café erfüllt, da wird sie in einer dunklen Nacht brutal überfallen. Sie entkommt in letzter Sekunde. Was Lara nicht weiß: Der Täter kennt sie. Von früher. Und er kannte ihre Mutter. Lara flüchtet mit ihrer kleinen Tochter von Berlin auf die Insel Rügen. Aber der Killer holt sie ein, und dieses Mal hat er kein Erbarmen ...

Das Buch hab ich von gestern bis heute gelesen. 
Immer neue Wendungen machen es super spannend von Anfang bis Ende. 
Man fiebert mit und ist voll im Geschehen drin. 
Der Schreibstil von Hanna Winter ist flüssig und lässt sich leicht lesen.
Ich kann Thriller-Liebhabern dieses Buch sehr empfehlen.

Fazit:



Donnerstag, 20. September 2012

#34/12 Der Knochenbrecher von Chris Carter


 Der Knochenbrecher von Chris Carter

 Kurzbeschreibung amazon.de

Wenn es Nacht wird in Los Angeles gibt es einen Mann, der keinen Schlaf findet. Von Alpträumen geplagt, ist er auf der Suche nach seinem nächsten Opfer. Er ist ein kaltblütiger Killer. Nur einer kann ihn aufhalten: Robert Hunter – Polizist, Profiler, Held des LAPD. Er weiß, wo ersuchen muss. Die Jagd hat längst begonnen. Schlaf schön, L.A.!

Ein absoluter Favorit. Nach "Der Kruzifix-Killer " und "Der Vollstrecker" ist "Der Knochenbrecher" der 3. Teil mit dem Ermittlerduo Hunter und Garcia. Spanung pur von der ersten bis zur letzten Seite. Aber das Buch ist nichts für Zartbesaitete. Ich hab es in nur wenigen Tagen gelesen und konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Für alle Thrillerfans ein absolutes Muss.

Fazit:




Freitag, 14. September 2012

#33/12 Ausgesetzt von James W. Nichol


Ausgesetzt von James W. Nichol

Kurzbeschreibung amazon.de

Neben einer Landstraße in Ontario wird ein dreijähriger Junge ausgesetzt. Seine Mutter flüstert ihm noch zu, sich an einem Zaun gut festzuhalten - doch sie kehrt nie zurück. Mit neunzehn weiß Walker Devereaux immer noch nicht, wer er eigentlich ist. Außer einem Foto von zwei Mädchen und dem Brief eines Teenagers, die man damals in seiner Jackentasche fand, hat er keine Anhaltspunkte. Aber er gibt nicht auf. Walker will das Rätsel um seine Familie lösen - und kreuzt den Weg eines mörderischen Psychopathen.

Das Buch ist in zwei Geschichten aufgeteilt ist. Die erste handelt über Walkers Suche nach seinen Eltern und die zweite um einen Jungen namens Bobby. 
Erst mit der Zeit wird der Zusammenhang zwischen beiden klar. 
"Ausgesetzt" ist spannend geschrieben und es ergeben sich immer wieder neue Hinweise und Verwicklungen. Mir hat es gut gefallen.

 Fazit: