Freitag, 22. April 2011

Frohe Ostern

Ich wünsche Euch

 

Dienstag, 19. April 2011

#11/11 The Cutting von James Hayman


The Cutting von James Hayman

Kurzbeschreibung amazon.de

Der Auftakt der packenden Serie um das Ermittler-Duo McCabe & Savage!

Als die nackte Leiche eines 16-jährigen Mädchens gefunden wird, deren Herz mit chirurgischer Präzision entfernt wurde, wird Detective Sergeant Michael McCabe, vor einiger Zeit von New York City in die vermeintliche Idylle der Kleinstadt gezogen, um ein neues Leben zu beginnen, mit dem Fall betraut. Unter Hochdruck machen McCabe und seine Partnerin, die toughe Maggie Savage, sich an die Arbeit. Doch mit der Entführung einer weiteren Frau hat das Grauen Portland endgültig erreicht: Jemand stiehlt die Herzen schöner junger Frauen …

Ein guter Thriller. Super spannend - ein wahrer Lesegenuss.
  Ich freue mich schon auf den nächsten Roman dieses Autors.
Vielleicht wieder mit dem  Krimiduo McCabe und Savage?

 Fazit: unbedingt lesen! + + + + +


Dienstag, 12. April 2011

#10/11 Weiße Stille von Alex Barclay


Weiße Stille von Alex Barclay

Kurzbeschreibung amazon.de


Das beliebte Ski-Gebiet Breckenridge ist ein Urlaubsidyll. Bis auf einem Gletscher die schneebedeckte Leiche einer Frau gefunden wird. Es gibt Hinweise, dass es sich um ein Verbrechen handeln könnte. Doch bevor die Bergungskräfte mehr herausfinden, werden sie von einer Lawine überrascht und in die Tiefe gerissen. Die Leiche verschwindet ebenfalls spurlos unter den Schneemassen.Die FBI-Agentin Ren Bryce übernimmt die Ermittlungen. Sie findet heraus, dass es sich bei der toten Frau um eine Kollegin handelt. Kurz bevor sie starb, hatte sie offenbar in einem Fall einen entscheidenden Hinweis entdeckt. Musste sie deshalb sterben? Und wer würde ausgerechnet einen Gletscher als Ort für einen Mord auswählen?Ren findet keine Antworten auf diese Fragen. Bis das völlig Unwahrscheinliche geschieht: Nach langer Zeit gibt der Schnee doch noch die Frauenleiche frei. Und mit ihr kommt ein düsteres Geheimnis ans Licht der Öffentlichkeit, das noch viel schrecklicher ist als ihr eigentlich Mord.  

Das Buch ist gut geschrieben und es lässt sich flüssig lesen.
 Ich hab viele schlechte Rezensionen zu dem Buch gelesen,
dem kann ich mich nicht anschiessen.
Auch hier gilt wieder: Sein eigenes Urteil bilden.

Und noch ein Tipp: 
Nicht dem Klappentext vertrauen – der führt nur in die Irre!

  Fazit: * lesenswert + + + 

Sonntag, 10. April 2011

Kleines Leselicht

 Ich lese ja meistens im Bett.

Meinen Mann stört oft das Licht,
wenn er wegen seiner Schichten schlafen muss.

Jetzt habe ich bei Weltbild diese kleine Leselampe entdeckt.



Jetzt kann ich in Ruhe lesen und mein Mann in Ruhe schlafen. :-)

Dienstag, 5. April 2011

#9/11 Der 1. Mord von James Patterson


Der 1. Mord von James Patterson

Kurzbeschreibung amazon.de

Ein grausamer Doppelmord erschüttert San Francisco! Ein Fall für Inspector Lindsay Boxer, den einzigen weiblichen Detective bei der Mordkommission, und den »Club der Ermittlerinnen«. Obwohl die Reporterin Cindy Thomas, die Pathologin Claire Washburn, die Staatsanwältin Jill Bernhardt und Lindsay Boxer dabei gegen alle professionelle Regeln verstoßen: Sie müssen untereinander mit offenen Karten spielen ? denn sie suchen einen Mörder, der Geschmack am Töten gefunden hat. Aber dann übersieht Lindsay Boxer dieses eine kleine Detail, das sie ihr Leben kosten kann ...

Ein tolle Geschichte mit vielen unerwarteten Wendungen.
Hat mir sehr gut gefallen.

Fazit: unbedingt lesen! + + + + +