Dienstag, 8. März 2011

#7/11 Gepeinigt von Theresa Saunders


 Gepeinigt von Theresa Saunders

Kurzbeschreibung

Queensland an einem Samstagabend. Detective Mary Papas will auf dem Nachhauseweg noch schnell etwas einkaufen. Doch auf dem Supermarktparkplatz passiert das Unfassbare: Mary wird niedergeschlagen. Als sie wieder zu sich kommt, liegt sie gefesselt in einem Lieferwagen. Sie weiß, dass sie Schlimmes zu fürchten hat. Aber die Qualen, denen der Fremde sie unterzieht, übersteigen ihre bösesten Ängste. Doch dann gelingt Mary die Flucht, und zurück im Dienst möchte sie die Ermittlungen übernehmen. Aber ihr Chef entzieht ihr den Fall – und Mary ermittelt heimlich …

Das Buch ist eine Aneinanderreihung von Szenen, wo keine so richtig schlüssig ist und 
dann auch im Sande verlaufen.
Man hat Probleme, überhaupt den Zusammenhang zu erkennen. 
Unverständlich finde ich Schilderungen und Aktionen diverser Personen, 
die mit der Sache an sich so gut wie gar nichts zu tun hatten... 

Wer gerne spannende Psychothriller liest, 
sollte dieses Buch nicht unbedingt kaufen und lesen. 

Fazit: muss nicht sein +

1 Kommentar:

  1. Oh...danke für die Rezi! Und schade wegen dem Buch...
    Lg
    Martina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar!