Samstag, 31. Dezember 2011

Guten Rutsch

  Ich wünsche meinen Lesern


und


Kleine Umfrage 2011

 
Ich habe eine kleine Umfrage erstellt.
Sie ist rechts in meiner Sidebar zu sehen.

Mich interessiert,
wie viele Bücher habt ihr letztes Jahr gelesen?

Ich hab 36 Bücher gelesen. 3 weniger als in 2010.

#36/11 Bodyfinder - Das Echo der Toten von Kimberly Derting


  Bodyfinder - Das Echo der Toten von Kimberly Derting

 Das Buch bekam ich von Blogg Dein Buch zum lesen.

Beschreibung coppenrath.de

Seit Violet ein kleines Mädchen ist, nimmt sie die Aura der Toten wahr. Wie magisch wird sie von ihnen angezogen, spürt ihre pulsierenden Echos unter der Haut vibrieren. Für sie ist diese Gabe jedoch alles andere als ein Geschenk - und nur widerwillig findet sie sich damit ab, dass sie die Einzige ist, die den Serienmörder aufhalten kann, der die kleine Stadt heimsucht, in der sie mit ihrer Familie lebt. Mithilfe ihres besten Freundes Jay macht sie sich auf die Suche. Aber dann passiert etwas, womit Violet nie gerechnet hätte: Sie verliebt sich in Jay. Und merkt dabei gar nicht, wie nahe sie dem Mörder bereits gekommen ist. Bis sie selbst zu seiner Beute wird.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Interessant und berührend. Es lässt sich leicht und schnell lesen. Die Unterteilung in kleine Kapitel und den Schreibstil fand ich besonders gut. Schön fand ich auch, dass die Sicht des Mörders in eigene Kapitel in Kursivschrift dargestellt wurde. Spannend ist es von Anfang an und spitzt sich zum Ende immer mehr zu. In dem Buch ist eine gute Mischung aus Nervenkitzel und Romantik enthalten. Man kann sich sofort in die Hauptfigut und die Geschichte reinversetzen und fiebert und liebt und durchlebt alle Höhen und Tiefen mit. Jeder Charakter hatte seine eigene starke Persönlichkeit. Die mystische Umsetzung, dass Menschen durch übernatürlichen Gaben Tote aufspühren können, kann ich mir durchaus vorstellen. Es klingt nicht unnatürlich. Violet genannt Vi macht mit dieser Gabe schob im Alter von 8 Jahren Bekanntschaft als sie bei einem Waldspaziergang das Echo eines toten Mädchens empfängt und die Leiche findet. Und auch jetzt spührt sie durch ein Echo tote Mädchen auf. Da es keine Spur auf den Mörder gibt, will sie ihn selbst suchen. Ein Katz und Maus Spiel mit dem Serienmörder beginnt bis Violet selbst zur Gejagten wird. Immer an Ihrer Seite ihr Freund Jay aus Kindertagen, in den sie sich verliebt hat. Aber sie traut sicht nicht ihre Gefühle zu offenbaren, da sie die Freundschaft nicht zerstören will. Werden sie je ein Paar?

Abschliessend: Ich fand das Buch unglaublich gut - und warte gespannt auf Teil 2.- Ruf der verlorenen Seelen

Am Ende des Buches gibt es ein Interview mit der Autorin Kimberly Derting. 
Auf zehn Seiten beantwortet sie sehr interessante Fragen.

Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der auf Mystery und Thriller steht.

Fazit: unbedingt lesen! + + + + +


Zusätzliche Informationen zum Buch: www.bodyfinder.de

 Bestellen kann man das Buch im Coppenrath Shop.

Über die Autorin

Kimberly Derting ist geboren und aufgewachsen in der Region um Seattle, mit kurzen Abstechern nach Phoenix, Boise und San Jose. Sie hatte eine fröhliche Kindheit und wurde zusammen mit ihrem Bruder von ihrer alleinerziehenden Mutter großgezogen. Bereits in der High School wurde Journalismus zu ihrer Leidenschaft. Kimberly Derting lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im Nordwesten der USA. 

Freitag, 30. Dezember 2011

Tauschpost von Goldbärchen

Ich hab mit Goldbärchen/Andrea Bücher getauscht und heute kam meine Tauschpost.


Viele tolle Sachen waren noch dabei. Vielen Dank Andrea.

Samstag, 24. Dezember 2011

Buchwichteln 2011 bei Mella

  Bei Mella von Trampelpfade.com gab es ein Buchwichteln.

Ich habe mitgemacht.



Heute durften wir öffnen und es war sooo spannend.


Mein Buch-Päckchen bekam ich von Mella, worüber ich mich gefreut habe.

Ausgepackt hab ich das Buch "Mord im Bergwald" von Nicola Förg.


Es ist ein Alpen-Krimi. Ich kenne es noch nicht, aber bin schon sehr gespannt drauf.
Vielen Dank Mella. Ich hab mich sehr gefreut...auch über das Lesezeichen.
Wie es mir gefallen hat, wird man später hier lesen können.

Danke auch für die tolle Organisation und ich bin gerne beim nächsten Wichteln wieder dabei.

#35/11 Wo deine Schreie verhallen von Shane Gericke


Kurzbeschreibung amazon.de

Nervenzerfetzende Spannung Es ist ihr erster Mordfall und sie ist das Opfer. Ein Serienmörder zieht seine blutige Spur durch Chicago. Doch was hat er noch alles vor? Fieberhaft versucht Detective Emily Thompson seine teuflischen Pläne zu durchschauen. Doch mit jedem Indiz wird klarer: Der Killer hat es auf sie selbst abgesehen. Er spielt ein grauenvolles Spiel mit Emily - und ihr bleiben nur noch wenige Stunden, um es zu gewinnen. 

 Ein spannendes Buch. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Die Story ist gut. Die Jagd beginnt und der Mörder ist sehr clever. Immer wenn man dachte, man weiß, wer er ist, kommt ein anderer Verdacht auf.
Der Klappentext hält, was er verspricht- „Nervenzerfetzende Spannung von der ersten bis zur letzten Seite - ein Buch, das Sie um den Schlaf bringen wird“.

Fazit: sehr lesenswert + + + +

Weihnachtskartenwichteln bei Buchgesichter

Bei Buchgesichter.de gab es ein Weihnachtskartenwichteln.
Meine Karte bekam ich von Eve/Lilia.


Dankeschön.

Frohe Weihnachten

  Ich wünsche meinen Lesern frohe Weihnachten
und ein paar besinnliche Tage.


Mittwoch, 21. Dezember 2011

Weihnachtsüberraschungspost von Goldbärchen

Heute hatte ich soooo tolle Weihnachtsüberraschungspost von Goldbärchen/Andrea erhalten.
Ich hab mich riesig gefreut. Die Überraschung ist gelungen.


Vielen, vielen Dank Andrea.

Dienstag, 20. Dezember 2011

Adventsgewinnspiel gewonnen

  Bei Ronja von Lesen macht sexy gab es ein tolles Gewinnspiel und
ich habe ein super Weihnachtspaket mit tollen Sachen und dem Thriller "Die Eindringlinge" gewonnen.

  • Porzellancoffee-to-go-Becher
  • schwarzes Notizbuch vom dtv Verlag 
  • zwei Weihnachtskugeln vom Ullstein Verlag
  • verschiedene Lesezeichen
  • 2 Poster
  • ein Timer 2011/2012
  • Thriller "Die Eindringlinge von Michael Marshall"


Vielen Dank Ronja. Ich hab mich sehr gefreut.

Sonntag, 18. Dezember 2011

#34/11 Panic von Mark T. Sullivan


Panic von Mark T. Sullivan

 Kurzbeschreibung amazon.de

Acht Jäger machen im nördlichen British Columbia Jagd auf Hirsche. Doch in der weißen Wildnis lauert ein Unbekannter, der ihnen den Rückweg in die Außenwelt abschneidet. Einer nach dem anderen wird bestialisch erlegt. Nur Diana Jackman, die einzige Frau in der Gruppe, in deren Adern indianisches Blut fließt, durchschaut die Pläne des Killers. Doch um ihn zur Strecke zu bringen, muss sie einen lebensgefährlichen Zweikampf aufnehmen.  

 Es ist das erste Buch von Mark T. Sullivan, was ich gelesen habe und mir hat das Buch gut gefallen. Es spielt in den kanadischen Wäldern und man hat das Gefühl mitten drin zu sein. Erst macht einer Jagd auf 8 Jäger und dann umgekehrt. Jeder kämpft ums überleben. Besonders Diana alias Little Crow kann sich in den Mörder einversetzen und ihm auf die Spur kommen. Durch ihre indianischen Wurzeln und das Wissen und Fühlen ist sie den anderen im Vorteil. Um die Fähigkeiten von Diana zur erklären, wird immer wieder ein Rückblick in ihre Kindheit eingeflochten. Manchmal ist es sehr mystisch, aber mich hat es nicht gestört. Wer dagegen nichts hat, sollte das Buch lesen.

Fazit: sehr lesenswert + + + +
 

Donnerstag, 15. Dezember 2011

Ein Buch ist...

  Ein Buch ist...

...wie ein guter Freund,
einmal lieben gelernt und gepflegt bleibt es ein ganzes Leben lang.

...wie die Lieblingsschokolade,
ehe man sich versieht ist, ist schon das meiste verschlungen.

...wie Urlaub,
man sperrt den Alltag für eine gewisse Zeit aus.

...wie das Lieblingsessen,
auch wenn man es dreimal nacheinander liest hat man noch nicht genug.

...wie eine sanfte Umarmung,
eigentlich ist alles wie immer und doch fühlt man sich besser.

...wie eine Kreuzfahrt,
man reist mit den Figuren ein Stück und lässt sie dann zurück

...wie ein Wolkenschieber,
auch wenn es noch so grau ist, zaubern sie Funken in unsere Herzen.

...wie ein Virus,
einmal angesteckt kann man nicht mehr aufhören.

...wie eine tiefe Liebe,
wenn die Seiten schon vergilbt sind und Risse und Knicke entstanden sind,
dann hat das Buch gelebt!

Wir sind gemeinsam ein Stück gegangen mit unseren treuen Begleitern.

 

Freitag, 9. Dezember 2011

Blogger-Gewinnspiel vom LOEWE Verlag

  Beim LOEWE Verlag gibt es ein tolles Blogger-Gewinnspiel.

Man kann das Buch "Stadt aus Trug und Schatten" gewinnen.
Der Trailer ist schon mal vielversprechend. 



#33/11 Im Eis von Melanie McGrath

  
Im Eis von Melanie McGrath

Kurzbeschreibung amazon.de

Ellesmere Island, ein paar hundert Kilometer südlich des Nordpols. Eine gewaltige, einsame Eislandschaft. Zwei amerikanische Touristen reisen zu einem Jagdausflug an. Sie werden geführt von Edie Kiglatuk, einer Inuk-Frau und erfahrenen Arktis-Jägerin. Der Ausflug endet für einen der Männer tödlich. Die Umstände seines Todes bleiben ungeklärt. Ayaynuaq heißt es in der Sprache der Inuit: Schlafende Hunde soll man nicht wecken. Als die Dorfältesten beschließen, die Sache auf sich beruhen zu lassen, geht Edie ihren eigenen Weg. Sie will die Wahrheit. Und ahnt nicht, dass sie sich damit mächtige Feinde macht. Sehr mächtige Feinde … «Edie ist eine geniale und sehr originelle Figur. Aber die eigentliche Heldin dieses Romans ist die Arktis selbst.» Sunday Telegraph.

 Mich lässt das Buch mit einem Naja zurück. Die Geschichte ist nicht uninteressant, reißt einen aber auch nicht vom Hocker. Es wird viel die eisige Gegend/Natur beschrieben, aber die eigentliche Krimigeschichte zieht sich in die Länge und auch die Aufklärung steht nicht im Vordergrund. Was mich auch ein bisschen gestört hat, sind die zahlreichen Inuit-Wörter, die nicht immer erläutert wurden.  
Wer gerne etwas über das Leben im Eis lesen möchte, aber die Kriminalgeschichte als Nebensache sieht, wird an dem Buch viel Freude haben.

 Fazit: lesenswert + + +

Dienstag, 6. Dezember 2011

Lesezeichen-Wichteln zum Nikolaus für und von


Das bekam mein Wichtel Saskia von bookaholic





und das bekam ich von meinem Wichtel Olivia/Büchernanny


Dankeschön.

Donnerstag, 1. Dezember 2011

Adventskalender bei Bücherzauber

  Bei Anja von Büchzauber gibt es ab heute einen tollen Adventskalender mit super Buch-Preisen.


Adventskalender bei ciando


Tolle Geschenke verbergen sich im Adventskalender 2011 bei ciando.
Verlost werden sechs eReader von Bookeen Cybook Orizon und es gibt tolle freeBooks und freeChapters!

Einfach jeden Tag die Geschenkbox anklicken und sich überraschen lassen. 
Viel Vergnügen!

Dienstag, 29. November 2011

Mein neuer Begleiter

  Das ist mein neuer Begleiter, den ich zum Geburtstag bekam.



Ein Sony Reader Wi-Fi PRS-T1.

Gerade für unterwegs oder im Urlaub ist es bestimmt praktisch.
Aber auch zu Hause werde ich ihn zur Hand nehmen.

Ich werde aber trotzdem weiter Bücher lesen, 
es ist nur eine Lesezusatzmöglichkeit für mich.

Weihnachtsgewinnspiel ♥ bei Hanna´s Lovely Books

  Ein tolles Weihnachtsgewinnspiel ♥  gibt es bei Hanna´s Lovely Books.


Mitmachen kann man bis 11.12.2011

Dienstag, 22. November 2011

Buchwichteln 2011 bei Mella

Wer will noch beim Buchwichteln bei Mella von Trampelpfade.com mitmachen?


Anmelden kann sich noch bis 26.11.2011

Also schnell.

#32/11 Die Beichte von Meg Gardiner


Die Beichte von Meg Gardiner

Kurzbeschreibung amazon.de

Dein Tod ist mein Leben

Eine Serie mysteriöser Suizidmorde erschüttert die Millionenstadt San Francisco. Prominente Bürger der Stadt begehen auf spektakuläre Weise Selbstmord und reißen dabei Unschuldige mit in den Tod. Nach dem dritten Fall innerhalb nur einer Woche wird Jo Beckett, forensische Psychiaterin und Spezialistin für ungeklärte Todesfälle, zu den Ermittlungen hinzugezogen. Viel Zeit bleibt ihr nicht – zwischen den einzelnen Taten liegen jeweils exakt 48 Stunden.

Als Jo Beckett den Tatort erreicht, raubt ihr der Anblick den Atem. Überall Trümmer, Schmutz und Gestank. Schimmerndes Metall, zerschreddert und über die Straße verstreut wie nach dem Einschlag einer Splitterbombe. Und genau in der Mitte das demolierte Auto. Nach einer wilden Verfolgungsjagd mit der Polizei war der schwarze BMW durch ein Brückengeländer auf die darunter liegende Straße gestürzt. Vier Menschen sterben, darunter Callie Harding, eine bekannte Bundesanwältin. Der Fahrer des Polizeiwagens schwört, dass Harding den BMW absichtlich von der Brücke gelenkt hat. Tatsächlich fehlen jegliche Bremsspuren. Wenn es aber Selbstmord war, warum mussten dann drei weitere Menschen sterben? Und gibt es eine Verbindung zu den mysteriösen Todesfällen in anderen Bezirken der Stadt? Ein organisierter Amoklauf? Jo Beckett, forensische Psychiaterin und Spezialistin für ungeklärte Todesfälle, wird mit den Ermittlungen betraut. Sie stößt bald auf eine elitäre Vereinigung, der offenbar alle Opfer angehörten. Eine Spur, die sie in größte Lebensgefahr bringen wird.

In der Stunde der Wahrheit bist du allein …

 Die Beichte ist der erste Teil der Jo-Beckett-Fall. Es ist von Anfang bis Ende spannend und wir nicht langweilig.  Mir hat die Geschichte gut gefallen und mit einigen Wendungen hatte ich nicht gerechnet. Zuerst liegt alles völlig im Dunklem, doch Jo Beckett bringt nach und nach Licht in die Fälle und gerät dann selbst ins Visier der Drahtzieher. 
 Ich freu mich schon auf den nächsten Fall.

Fazit: unbedingt lesen! + + + + +